BOBST präsentiert sich auf der Interpack 2017 als Innovationsführer

Auf der Interpack 2017 (4. - 10. Mai in Düsseldorf) stellt BOBST wegweisende Technologien und Services für die Herstellung von Verpackungen für unter anderem Lebensmittel, Getränke sowie pharmazeutische und kosmetische Produkte in den Mittelpunkt. Diese Innovationen umfassen Lösungen der Geschäftsbereiche Web-fed und Sheet-fed für Druck und Weiterverarbeitung sowie jüngste Entwicklungen für die Herstellung von Verpackungsmaterialien und die Erweiterung ihrer Funktionalität, für die Qualitätssicherung und für die Einhaltung von Umweltauflagen.

Während der Interpack veranstaltet BOBST für die Messebesucher in seinem nahe der Düsseldorfer Messe gelegenen Competence Center Meerbusch zusätzlich eine Hausmesse, in deren Rahmen das Unternehmen einige seiner innovativen Technologien live vorführt.

Darüber hinaus sind während der Interpack weitere europäische BOBST Competence Center für Kundenvorführungen geöffnet. Zudem veranstaltet Bobst Italia unmittelbar im Anschluss an die Messe eine Hausmesse inklusive eines Technologieforums rund um Innovationen für den Tiefdruck.

Erik Bothorel, Leiter des BOBST Geschäftsbereichs Web-fed: „Auf der Interpack bekommen wir direkten Kontakt zu Leuten aus allen Bereichen der Lieferketten der Branchen Lebensmittel, Getränke, Süßwaren, Backwaren, pharmazeutische und kosmetische Produkte, Non-Food-Produkte und Industriegüter. Wir verfügen über ein umfassendes Portfolio innovativer Anlagen, das die Anforderungen all dieser Branchen abdeckt – angefangen bei Flexo- und Tiefdruck über Beschichtung, Kaschierung und Metallisierung bis hin zu Weiterverarbeitung und Finishing. Allein im vergangenen Jahr haben wir zahlreiche neue Produkte auf den Markt gebracht, mit denen wir die Grenzen der Verpackungsherstellung hinausschieben: Das gilt zum Beispiel für Digital Flexo, mit dem sich Verpackungshersteller neue Märkte erschließen können, den UV-Flexodruck für Lebensmittelverpackungen, neue Barriere-Beschichtungen sowie Innovationen, mit denen sich die Produktivität in Stanz-, Falt- und Klebeprozessen signifikant steigern lässt.“

Abgesehen von den Lösungen für CI- und Inline-Flexodruck, Multi-Prozess-Druck, Tiefdruck, Beschichtung, Kaschierung und Vakuummetallisierung ist der BOBST Geschäftsbereich Web-fed ein führender Innovator in Sachen Prozessentwicklung. So treibt er zum Beispiel die Entwicklung von Verpackungsmaterialien mit hoher Barriere-Wirkung zu industrietauglichen Lösungen voran, die in Maschinen verarbeitet werden können und dabei ihre Barriere-Eigenschaften auch in komplexeren Verarbeitungsprozessen beibehalten, wie sie bei einigen flexiblen Verpackungen erforderlich sind. Bothorel: „Wir unterstützen unsere Kunden bei der Optimierung ihrer Prozesse, so dass sie die hochfunktionalen Trägermaterialien, die der Markt zunehmend fordert, profitabel herstellen können.“

Der BOBST Geschäftsbereich Sheet-fed ist nicht nur ein führender Innovator bei Anlagen, wie sie Bobst Meerbusch im Rahmen seiner Hausmesse präsentiert. Vielmehr ist dieser Geschäftsbereich auch als treibende Kraft bei der Entwicklung von Druck- und Weiterverarbeitungsprozessen bekannt, die die Produktivität und Funktionalität bieten, die Verpackungshersteller heute benötigen. Dabei erstreckt sich das Spektrum von hochverfügbaren Anlagen über intelligente Systeme für die Qualitätskontrolle bis hin zu Lösungen für die Herstellung lebensmittelkonformer Verpackungen. Während der Interpack 2017 gibt es im Competence Center von Bobst Meerbusch täglich Live-Präsentationen einer Flachbettstanze VISIONCUT 106 LER mit Nutzentrennung, einer Hochleistungs-Faltschachtel-Klebemaschine EXPERTFOLD 110, einer Kaschiermaschine FOLIOSTAR und einer Flachbettstanze MASTERCUT 2.1 für die Herstellung von Verpackungen aus Wellpappe bei sehr hoher Produktivität. 

Bothorel: „Angesichts des großen Erfolgs auf der letzten Interpack sind wir auch in diesem Jahr wieder auf dieser Messe vertreten. So können sich Interessenten aus der gesamten Branche unmittelbar mit unserem Team austauschen. Unabhängig von ihrer Position in der Lieferkette sind wir in aller Regel an der Qualität der von ihnen hergestellten Produkte beteiligt. Schließlich sind Verpackungen heute mehr denn je zu Bestandteilen von Produkten geworden. Mit unseren Lösungen können Verpackungshersteller in ihren Prozessen viele Hürden überwinden.“

Auf der Interpack 2017 stellt BOBST im Schweizer Pavillon in Halle 11 aus (Stand C31). Besucher sind eingeladen, während der Messe auch das BOBST Competence Center in Meerbusch zu besuchen. Auch weitere BOBST Competence Center in Europa stehen während der Interpack für Kundenbesuche zur Verfügung. Das Technologieforum rund um Innovationen für den Tiefdruck und die Hausmesse bei Bobst Italia in San Giorgio Monferrato, Italien, finden am 11. und 12. Mai 2017 statt. 

Bitte klicken Sie hier, um sich anzumelden und einen Termin für Interpack 2017 zu vereinbaren


Bobst Mex AG, Schweiz

back to list

Loading